Newsletter
  • Toni Ulrich

    Kaltbach (LU) Toni Ulrich

    Ich, als Profi-Bauer, vertraue der LANDI. Die Ratschläge des dortigen Pflanzenbauspezialisten Toni Rogenmoser bewähren sich.

  • Manfred Ledermann

    Milchproduzent Bild mit Manfred Ledermann

    Die LANDI verfügt über ein breites Sortiment.

  • Othmar Schwizer

    Schweinezüchter Otthmar Schweizer

    Bei der LANDI schätze ich, dass ich die Unternehmensausrichtung als Landwirt und Genossenschaftsmitglied mitbestimmen kann.

  • Reto Joos

    Schuders Reto Joos

    Ich kaufe seit «ewigen Zeiten» in der LANDI ein. Hier stimmt es einfach, deshalb bin ich rundum zufrieden.

  • Hans-Rudolf Ratz

    Pusserein Hans-Rudolf Ratz

    Wenn ich etwas für meinen Hof brauche – von Ersatzteilen der Melkmaschine bis zum Viehhüter – komme ich in die LANDI, denn hier finde ich alles.

  • Adrian Rippstein

    Landwirt, Kienberg Adrian Rippstein

    Ich kann mich jederzeit auf die Qualität verlassen und Preis und Leistung stimmen überein.

  • Urs Pfister mit Yannick

    Landwirt, Altishofen Urs Pfister mit Yannick

    In der LANDI kann ich auf kompetente Beratung sowie freundliche Bedienung zählen. Deshalb kaufe ich hier nicht nur Futtermittel, sondern auch viele andere Produkte ein.

Produkte für den Landwirt

Neue Gülleinjektoren von Kotte

31.01.2012

Mit den beiden auf der Agritechnica 2011 vorgestellten Gülleinjektoren «SlurryInjector» und «SlurryDisc» hat die Firma Kotte Landtechnik aus Rieste zwei zukunftsträchtige, neue Injektionsgeräte für Gülle in ihr Produktprogramm aufgenommen.

  • «Garant SlurryInjector» 600 im Feldeinsatz.
  • «Garant SlurryDisc 500» anlässlich der Agritechnica.

Aufgrund der neuen Regelung in Deutschland, nach der die Gülle spätestens vier Stunden nach der Ausbringung eingearbeitet werden muss, werden Gülleinjektoren für Landwirte und Lohnunternehmen immer interessanter. Mit der direkten Einarbeitung wird ein Arbeitsgang eingespart, die Arbeit ist so auch ökonomischer als mit einem zusätzlichen Arbeitsgang. Beim «SlurryInjector» handelt es sich um einen zweibalkigen Federzinkeninjektor, der in den Arbeitsbreiten 3, 5, 6 und 7.50 m geliefert werden kann. Der Zinkenabstand bei dem Gerät beträgt 25 cm. Hinter jedem Zinken ist ein Ablaufschlauch in NW 50 angebracht, der von einem hydraulisch angetriebenen «ExaCut»-Verteilerkopf mit Gülle versorgt wird. Serienmässig ist der Injektor mit einem Striegel hinter den Zinkenreihen, Spurlockerern und Beleuchtungseinheit mit Warntafeln ausgestattet. Optional kann der Kunde wählen, ob er mit Packerwalze zur Tiefenführung arbeiten möchte oder ohne. Entscheidet er sich für die Variante ohne Walze, so sind Stützräder zur Tiefenführung notwendig. Der «SlurryDisc» ist ein zweireihiger Scheibeninjektor mit gefederten Doppelscheibenscharen für Acker- und Grünland. Er ist in den Arbeitsbreiten 5 und 6 m lieferbar und hat einen Scheibenabstand rund 21 cm. Auch der «SlurryDisc» ist mit Ablaufschläuchen in NW 50 sowie einem hydraulisch angetriebenen «ExaCut»-Verteilerkopf ausgestattet. Serienmässig sind auch ein Striegel hinter den Scheibenreihen zum Schliessen der Schlitze sowie Spurlockerer im Lieferumfang enthalten. Die Arbeitstiefe des Scheibeninjektors wird über Stützräder eingestellt.

Kotte
Roman Engeler eng

Copyright 2009 | www.Bild.ch