Newsletter

Top Angebote

TIEFPREISLAND

Aktuelles Wetter

Das aktuelle Wetter im Überblick.

  • Aussichten für 31.01.2015

    Nord-Ostschweiz
    -0°/2°
    Westschweiz
    -2°/1°
    Südschweiz
    0°/5°



Detailprognose


Samstag, 31.01.2015

Wetterbericht der MeteoSchweiz vom Samstag, den 31. Januar 2015, ausgegeben um 5.30 Uhr.

Allgemeine Lage

Ein umfangreiches Tiefdruckgebiet erstreckt sich vom Nordmeer über West- und Mitteleuropa hinweg bis zum Mittelmeerraum. Mit einer mässigen West- bis Nordwestströmung wird schubweise feuchte Polarluft zum Alpenraum geführt.

Prognosen bis heute Samstagabend

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Heute veränderlich bewölkt und besonders in den östlichen Landesteilen längere sonnige Abschnitte. Im Laufe des Nachmittags zunehmend bewölkt und einige Schneeschauer, die im Verlauf des Abends die Deutschschweiz von West nach Ost überqueren. Temperatur am Nachmittag bei +1 Grad. Temperatur auf 2000 Metern um -10 Grad. In den Bergen mässiger West- bis Südwestwind. Im Flachland schwacher Südwest-, in der zweiten Tageshälfte zeitweise auffrischender Westwind.

Westschweiz und Wallis:

Heute Vormittag bewölkt, vereinzelt noch etwas Schneefall. Dann vorübergehend trocken und in den Alpen kurze Aufhellungen. In der zweiten Tageshälfte wieder überall Schneeschauer. Höchsttemperatur bei +1 Grad. Temperatur auf 2000 Metern um -10 Grad. In den Bergen mässiger Westwind.

Alpensüdseite und Engadin:

Heute bei wechselnder Bewölkung zeitweise sonnig. Den Alpen entlang und im Engadin einzelne, aus Norden übergreifende Schneeschauer. Höchsttemperatur in den Niederungen um 5, im Engadin -6 Grad. Temperatur auf 2000 Metern -10 Grad In den Bergen schwacher bis mässiger Wind aus unterschiedlicher Richtung.

Wetteraussichten bis nächsten Mittwoch

Im Osten:

Am Sonntag meist stark bewölkt und zeitweise, besonders im Jura sowie am zentralen Alpennordhang auch länger anhaltender und kräftiger Schneefall. Um 0 Grad. Am Montag meist stark bewölkt und zeitweise, am Alpennordhang meist anhaltend Schneefall. Im zentralen Mittelland sowie am Juranordfufss im Tagesverlauf auch kurze Aufhellungen möglich. -2 bis +1 Grad. Am Dienstag nach teils klarer und kalter Nacht recht sonnig, im Tagesverlauf aus Westen hohe Wolkenfelder. -4 bis -1 Grad. Am Mittwoch oft bewölkt und auf der Alpennordseite gebietsweise schwacher Schneefall. In den Bergen nebst hohen Wolken auch sonnige Abschnitte. Mit Bise um -3 Grad kalt.

Im Westen:

Am Sonntag bewölkt und einige Schneeschauer. Im Wallis kurze Aufhellungen möglich. Um +1 Grad. Am Montagvormittag noch stark bewölkt und letzte Schneeschauer. Am Nachmittag besonders im Mittelland grössere Aufhellungen. Um 0 Grad. Am Dienstag trotz gelegentlicher Wolkenfelder recht, im Wallis vorwiegend sonnig. Um 0 Grad. Am Mittwoch auf der Alpennordseite hochnebelartige Wolkenfelder. Im Wallis recht sonnig, zeitweise ausgedehnte Schleierwolken. Um -1 Grad.

Im Süden:

Am Sonntag vorwiegend sonnig und zeitweise Nordwind bis in die Niederungen. Den Alpen entlang und im Engadin wechselnd bewölkt und aus Norden übergreifender, schwacher Schneefall. Um 10 Grad. Am Montag ziemlich sonnig, gegen Abend zunehmend bewölkt. Den Alpen entlang und im Engadin wechselnd bewölkt und aus Norden schwacher Schneefall. Um 7 Grad. Am Dienstag wechselnd bewölkt und schwacher Schneefall möglich. Um 2 Grad. Am Mittwoch bei wechselnder Bewölkung teilweise sonnig, den Alpen entlang Schneeschauer. 6 Grad.


Copyright 2009 | www.Bild.ch