Bewässerung

Es ist Zeit, sich auf die heissen und trockenen Sommertage vorzubereiten, denn ein saftig grüner Rasen über die ganze Saison braucht Aufmerksamkeit. Damit Ihr Gemüse, Ihre Blumen und Ihr Rasen nicht die Köpfe hängen lassen, benötigen sie viel Wasser. Mit den hilfreichen Tipps für die Bewässerung, bleiben Ihre Pflanzen lange schön grün.

   

Regeln der Bewässerung

  1. Gleichmässige Bewässerung
    Leichtes Austrocknen des Ballens regt das Wurzelwachstum an. Achten Sie aber darauf, dass Ihre Pflanze nicht ganz austrocknet und gleichmässig feucht gehalten wird. Dadurch gedeihen viele Pflanzen am besten.   
  2. Bewässerungszeitpunkt
    Bewässern Sie Ihren Rasen am besten spät Abend oder früh morgens –Zu diesen Zeiten fallen die wenigsten Verdunstungsverluste an, da der Boden abgekühlt ist. Zudem können sich Ihr Pflanzen so rechtzeitig vor der nächsten Tageshitze ausreichend mit Wasser versorgen.    
  3. Blätter trocken halten
    Nasse Blätter werden eher vor Krankzeiten befallen und bekommen leichter Brandflecken.   
  4. Geeignete Wassermenge
    Beim Bewässern Ihrer Pflanze ist darauf zu achten, dass das Wasser bis an die Wurzeln gelangt.   
  5. Bewässerung aufteilen
    Beim Bewässern dauert es einen Moment, bis das Wasser im Boden versickert. Damit das Wasser nicht nutzlos abfliesst ist es empfehlenswert, Ihren Rasen oder Garten nach und nach in Portionen zu bewässern.   
  6. Gleichmässige Verteilung des Wassers
    Eine partielle Bewässerung einer Pflanze hat eine einseitiges Wurzelwachstum zur Folge. Achten Sie darauf, dass Sie stets rund um Ihre Pflanze das Wasser verteilen.

     

Pumpen

Giesskannen mehr