CHSanoplant o. Bio Maag 100 ml
Sanoplant o. Bio Maag 100 ml

Sanoplant o. Bio Maag 100 ml

Biologisches Insektizid-Konzentrat zum Verdünnen und Spritzen gegen eine Vielzahl von Schädlingen in vielen Kulturen.

Pflanzenschutz vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Artikelnummer 69951

à  14.95   Total CHF 14.95
1.50 / 10 ml
Empfehlen

Gefahrenpiktogramme

Signalwort

Gefahr, Gefahr, Gefahr

H-Sätze

H226: Flüssigkeit und Dampf entzündbar.H318: Verursacht schwere Augenschäden.H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.H226: Flüssigkeit und Dampf entzündbar.H318: Verursacht schwere Augenschäden.H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.H226: Flüssigkeit und Dampf entzündbar.H318: Verursacht schwere Augenschäden.H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Produktmerkmale

SanoPlant Bio Konzentrat ist ein biologisches Insektizid zum Verdünnen und Spritzen gegen Spinnmilben, Raupen, Thripse, Blattläuse und Kartoffelkäfer in Gemüse, Zierpflanzen und Obst. Es bildet einen Belag auf der Pflanze und wirkt bei Kontakt und Frass.

Geeignet für

Obst, Beeren, Reben, Garten, Stauden, Gemüse

Zur Bekämpfung von

Blattläuse, Spinnmilben, Kartoffelkäfer, Raupen, Weisse Fliegen, Thripse, Buchsbaumzünsler

Anwendungsbereich

Garten, Freiland, Gewächshaus

Anwendung

Allgemein: Besonders Blattunterseiten gründlich bespritzen. Bei Bedarf Behandlung nach 5 Tagen wiederholen.

Obstbau
Blattläuse und Frostspanner mit 25 ml/10 l Wasser in Aprikose, Kernobst, Kirsche, Zwetschge/Pflaume. Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10 m³/10 m².

Gemüse
Blattläuse, Spinnmilben, Thripse und Weisse Fliegen mit 15 ml/10 l Wasser, max. 2 Behandlungen pro Kultur in Asia-Salate (Brassicaceae), Brunnenkresse, Cima di rapa, Chicorée, Kresse, Küchenkräuter, Mangold, Nüsslisalat, Portulak, Salate (Asteraceae), Spinat, Stielmus sowie gegen Weisslinge in Asia-
Salate (Brassicaceae), Brunnenkresse, Cima di Rapa, Kresse, Rucola und Stielmus.
Gegen Blattläuse, Spinnmilben, Thripse und Weisse Fliegen mit 25 ml/10 l Wasser in Andenbeere, Artischocken, Aubergine, Bohnen, Erbsen, Gurken, Kardy, Karotten, Knoblauch, Kohlarten, Knollenfenchel, Kürbisse mit geniessbarer Schale, Lauch, Meerrettich, Melonen, Ölkürbisse, Paprika, Pastinake, Pepino, Puffbohne, R

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Inhalt

100 ml

Eigenschaften
Eigenschaften

SanoPlant Bio Konzentrat ist ein Insektizid mit Kontaktwirkung. Seine rasche Anfangswirkung zeigt sich in einer deutlichen Erregung des Insektes mit darauffolgenden Koordinationsstörungen, die schliesslich zu Lähmungserscheinungen und zum Tod führen. Bereits 24 Stunden nach der Behandlung liegen die Rückstände von SanoPlant Bio Konzentrat unter den amtlich festgelegten Toleranzgrenzen.

Vorsichtsmassnahmen

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.
Verursacht schwere Augenschäden.
Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.
Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Einatmen von Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden.
Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen.
Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/ Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.
Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen.
Kein Erbrechen herbeiführen.
Bienengefährlich.
Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Aufbewahrung

Kühl, aber frostfrei, trocken und in verschlossenen Originalgebinden aufbewahren. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten und für Haustiere unerreichbar aufbewahren.

Entsorgung

Leere Gebinde gründlich gereinigt zur Kehrichtabfuhr. Entsorgung von Mittelresten bei der Gemeindesammelstelle, der Sammelstelle für Sonderabfälle oder der Verkaufsstelle. Die Wiederverwendung der Gebinde ist verboten.

Zulassungsart

Bewilligt für die nichtberufliche Verwendung.

Tipp

Anwenderschutz: Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzbrille oder Visier tragen. Bienengefährlich: Darf nur am Abend, ausserhalb des Bienenflugs mit blühenden oder Honigtau aufweisenden Pflanzen in Kontakt kommen oder nur im geschlossenen Gewächshaus einsetzen werden sofern keine Bestäuber zugegen sind. Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte Pufferzone von 100 m (Obst), 50 m (Aubergine, Buchs, Gurken, Paprika, Tomaten), 20 m (andere Gemüse) und 6 m (Asia-Salate (Brassicaceae), Brunnenkresse, Chicorée, Cima di Rapa, Küchenkräuter, Kresse, Mangold, Nüsslisalat, Portulak, Rucola, Salate (Asteraceae), Spinat, Stielmus) zu Oberflächengewässern einhalten.
Zum Schutz vor den Folgen einer Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den Weisungen des BLW.

Wurde ihre Frage nicht beantwortet?