Rosenpilzschutz Forte Gesal 1 l

EURosenpilzschutz Forte Gesal 1 l
Rosenpilzschutz Forte Gesal 1 l

Schützt Rosen und andere Zierpflanzen gegen Pilzkrankeiten, wie Echtem Mehltau, Sternrussstau und Rost.

Pflanzenschutz vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Artikelnummer 47741

Alle Produktinformationen anzeigen
Menge
1 Stk. à 29.75    Total CHF 29.75
2.98 / 100 ml
Produkt abholen
Abholbereit in ca. 5 Tagen
 
Keine Heimlieferung möglich

Gefahrenhinweise

Gefahrenpiktogramme

H-Sätze

H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Produktmerkmale

Rosenpilzschutz Forte Gesal 1 l ist ein systemisches Fungizid mit bewährter Wirkstoffkombination. Schützt Rosen und andere Zierpflanzen vor Pilzkrankheiten wie Rost, Echtem Mehltau und Sternrusstau. Stoppt Mehltauinfektionen und schützt vor Blattfall.

Geeignet für

Rosen und Ziergehölze

Zur Bekämpfung von

Echter Mehltau, Rost, Sternrusstau

Anwendungsbereich

Garten, Balkon, Gewächshaus

Anwendung

Bei der Anwendung des Mittels Schutzhandschuhe tragen. Pflanzen allseitig gut besprühen. Bei Bedarf Behandlung nach 10 Tagen wiederholen. Zum Schutz von Nichtzielorganismen muss sichergestellt werden, dass nur die zu schützenden Pflanzen besprüht werden.

Saison

Frühling, Sommer, Herbst

Dosierung

Dosierung: 10 ml auf 1 Liter Wasser.

Vorsichtsmassnahmen

Gefahrenhinweise: Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Sicherheitshinweise: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. Zum Schutz von Gewässerorganismen muss sichergestellt werden, dass bei der Anwendung kein Sprühnebel in Oberflächengewässer gelangt. Zum Schutz von Grundwasser nicht in Grundwasserschutzzonen (S 2) ausbringen.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikette und Produktinformationen lesen.

Entsorgung

Leere Gebinde nicht wiederverwenden und der Kehrichtabfuhr mitgeben. Mittelreste an der Gemeindesammelstelle, Sammelstelle für Sonderabfälle oder der Verkaufsstelle abgeben.

Produktempfehlungen